"OFFENER BRIEF" zur vermutlich unmöglichen Fusionierung

Die RLP-Kommunal- und Verwaltungsreform, die sich die Schaffung größerer und damit angeblich schlagkräftiger Verbandsgemeinde zum Ziel gesetzt hat, weist im Kreis Bernkastel-Wittlich eine besondere Variante auf. Wie sollen eine Verbandsgemeinde (VG Thalfang am Erbeskopf) als Zusammenschluss von selbstständigen Ortsgemeinden und eine Einheitsgemeinde (EG Morbach) mit unselbstständigen Ortsteilen miteinander zu einer größeren Einheit fusionieren? Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass aus solch einer Fusion etweder eine erweiterte Verbandsgeminde als Ganzes entsteht oder aber eine erweiterte Einheitsgemeinde. Ein Mischlösung ist nicht vorgesehen. Die FWG-Fraktion im Verbandsgemeinderat Th.a.E. hat im Vorfeld der geplanten Fusionsgespräche in Form eines "OFFENEN BRIEFES" auf die sensible Problematik eben solch einer Fusion hingewiesen. In der Dateianlage der "Offene Brief " an die kommunalpolitischen Verantwortlichen in der VG Th.a. E. sowie der EG Morbach.

Lesermeinungen:

    Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen