FWG - Anträge zur Sicherung der Wasserversorgung

Infos aus der VG-Ratssitzung vom 02.04.2008
|  4. April 2008 
Die FWG - Fraktion im VG-Rat Thalfang zur Sitzung am 02.04.08 drei Anträge zur Sicherung der bisher qualitativ hochwertigen Wasserversorgung in der VG Thalfang eingebracht. Alle drei Anträge wurden von der Mehrheit des VG-Rates abgeschmettert.

Zu folgenden Punkten wurde Anträge gestellt:

  • Die FWG - Fraktion im VG-Rat Thalfang fordert die 25%ige Reduzierung der Quellwasserausbeutung durch die Sprudelwerke und eine Konzessionsabgabe von 3 Cent für jeden produzierten Liter Sprudelwasser
  • Die FWG-Fraktion fordert die Erstellung eines neutralen Gutachtens zur behaupteten Notwendigkeit der Trinkwasserleitung von der VG Hermeskeil zur VG Thalfang.
  • Die jederzeitige Bereitstellung von Wasser ist ein Grundrecht; folglich ist die  kostenlose Bereitstellung eines Mindestkontingents pro Einwohner  nur konsequent. Eine Absperrdrohung für "säumige Wassergebührenzahler" ist dagegen eindeutig verfassungswidrig.

Die konkreten Anträge sind rechts zur Einsicht bereitgestellt.

Lesermeinungen:

    Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Dateilinks

FWG-Antrag

Antrag 1: Sicherung der heimischen Wasserquellen zur vorrangigen Trinkwasserversorgung

FWG-Antrag-2

Antrag 2: Aussetzung der Vergabe der Arbeiten zur Herstellung eines überörtlichen Trinkwasserverbundes

FWG-Antrag-3

Antrag 3: Zum Grundrecht auf Wasserversorgung