Frau Landrätin übernehmen Sie bitte: Beweissicherung jetzt in Graach, ohne Wenn und Aber !

Graacher Aktivist gegen Hochmoselübergang fordert Klarheit von Beate Läsch-Weber
| 27. Mai 2009 
Wilfried Schnatmeyer, entschiedener Kritiker des Hochmoselübergangs aus Graach, hat an die CDU-Landrätin Beate Läsch-Weber, Landkreis Bernkastel-Wittlich, in einem offenen Brief Fragen zur Beweissicherung extrem hangrutschgefährdeteter Immoblien in Graach gestellt. Man darf gespannt auf die Antwort der Landrätin, die auf dem Zeltinger swf-4-Forum "Hochmoselübergang - Fluch oder Segen" in Zeltingen (5.Mai 2009) nach Abwägen aller "Vor- und Nachteile" überwiegend einen Segen in dem Bau dieses gigantischen Bauwerkes quer hindurch durch die weltweit einzigartige Mittelmosel-Rieslingweinlandschaft sieht.

Dateilinks

Brief an die Landrätin beate Läsch-Weber

laesch-weber

Lesermeinungen:

    Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen