Prima Klima

Grundlagenwissen und harte Fakten zum Thema Klima

Übersicht aller Artikel zum Thema Klima.

Treffen Sie gegebenfalls eine Vorauswahl zwischen Artikeln über "Grundlagenwissen" und "Harten Fakten".

Klimaschutz - was tun?
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung 
|  3. November 2003 
|  
"REGIERUNGonline" - Wissen aus erster Hand [»]

Aktuelles:

Pressemitteilung zum 15 Regionalen Klimagipfel Trier

Pressemitteilung zum 15. regionalen Klimagipfel: Solidarische Landwirtschaft – Chancen und Herausforderungen Unter diesem Titel fand der diesjährige regionale Klimagipfel der Lokalen Agenda 21 Trier in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung, Transition Trier und der Volkshochschule Trier am 30.06.2017 in den Räumlichkeiten der VHS statt. Rund 30 Interessierte setzten sich zunächst mit dem Thema „solidarische Landwirtschaft“ (Solawi) auseinander. In einer solidarischen Landwirtschaft bilden Landwirte einerseits und Unterstützer andererseits eine Wirtschaftsgemeinschaft, die sich gemeinsam die Kosten, aber vor allem auch den Ertrag eines Hofs teilt. Die Zusammenarbeit beinhaltet Organisation in der Auswahl der zu pflanzenden Produkte, die Bedarfsplanung und die dafür anfallenden Kosten. So wird das angebaut, was die Gemeinschaft benötigt, es wird weniger weggeworfen und die Produkte sind günstig. Zugleich werden die Landwirte entlastet und die Gemeinschaft kann sich über hochwertige Lebensmittel direkt aus der Region freuen! Der Klimagipfel hat es sich zum Ziel gesetzt, Ideen zu finden, wie die Landwirtschaft in der Region Trier solidarischer gestaltet werden kann. Dafür stellte Klaus Strüber (Netzwerk Solidarische Landwirtschaft), die weltweite Entwicklung sowie Chancen und Herausforderungen einer solchen Form der Landwirtschaft dar. Als fachliche Beraterin unterstützte Rebekka Chong, (Solawi-Netzwerk Rheinland-Pfalz und Saarland), den Prozess der Ideenfindung. Im Workshop konnten die Teilnehmer – Vertreter der Stadtverwaltung, des Bauernverbandes Kreis Trier-Saarburg sowie interessierte Bürger zum Thema ihre Ideen einbringen und gemeinsam Ansätze entwickeln, wie in Trier solidarische Landwirtschaften entstehen können. Transition Trier hat mit der Solawi-Gruppe bereits eine kleine solidarische Landwirtschaft in Euren aufgebaut und hofft nun auf Unterstützung – und auf Nachahmer. Interessierte melden sich bei der Lokalen Agenda (info@la21-trier.de) oder direkt bei der Solawi-Gruppe (solawi-trier@posteo.de). Kulinarisch unterstützt wurde die Veranstaltung vom Schönfelderhof und vom Caterer Kombüse 191.

Zum News Archiv